Plancha Grill – Der große Ratgeber und Plancha Grill Test

Auf einem Plancha Grill Lebensmittel zuzubereiten ist eine ganze besondere Art des Grillens die wir dir mit diesem Ratgeberartikel näher bringen möchten. Das Plancha Grillen kommt ursprünglich aus Spanien und gehört dort zur traditionellen Zubereitungsmethode von Lebensmitteln aller Art.

Mehr dazu erfährst du wenn du weiter liest. Es geht aber nicht nur um die geschichtlichen Hintergründe der „Plancha“ sondern auch um die unterschiedlichen Plancha Grills, das Kochen mit der Plancha, die Reinigung und Pflege und natürlich stellen wir dir auch ein paar Plancha Tests vor. Kurz um: „Mit diesem Ratgeberartikel erfährst du alles rund um und über das „Plancha“.

Was ist ein Plancha Grill?

Wir bereits erwähnt kommt die Plancha und diese Art des Grillens aus Spanien. Plancha bedeutet (vom spanischen ins Deutsche übersetzt) so viel wie „heißes Eisen“. Mit dieser Übersetzung ist dann eigentlich schon die Art des Grillens beschrieben. Denn im Gegensatz zu einem Holzkohle– oder Gasgrill bei dem das Grillgut in der Regel durch direkte Hitze zubereitet wird, erfolgt die Zubereitung bei einem Plancha Grill auf einer heißen Gusseisenplatte.

CampingazMan kocht daher quasi wie in einer großen Pfanne und hat entsprechend viele Möglichkeiten, unterschiedliche Lebensmittel zuzubereiten. Egal ob Fleisch, Würste oder Gemüse, alles ist möglich. Durch die geschlossene Platte sind sogar Omlet, Spiegelei und angebratene Nudeln möglich, da diese Lebensmittel nicht wie bei einem herkömmlichen Grillrost zwischen die Roststreben fallen.

Ein weiterer Vorteile, den man auch bei der Pfanne hat, ist das braten und schmoren des Grillgutes im „eigenen Saft“. Dadurch bleibt das Essen wunderbar saftig und verliert nicht an Aromen.

Last but not least, ist das Grillen auf der Plancha auch eine sehr gesunde Art zu Grillen. Zwar ist das Grillen mit Gas- oder Holzkohle – unserer Meinung nach – ebenfalls unbedenklich, wenn man nicht gerade seine Würstchen und Steak im Feuer liegen lässt, aber dennoch legen viele Menschen Wert auf eine vollumfängliche und unbedenkliche Zubereitung ihrer Lebensmittel. Wem ein 100% unbedenkliche und gesunde Art des Grillens wichtig ist, der ist bei einem Plancha Grill sehr gut aufgehoben. Denn im Gegensatz zu Holzkohle- oder Gasgrills, kann durch die geschlossene Platte der Plancha kein Fett oder Marinade ins Feuer tropfen. Dadurch entsteht weder Fettbrand noch Rauch. Überschüssige Flüssigkeiten werden dagegen durch eine Abtropfrinne der Plancha separat aufgefangen und abgeführt.

Wie unterscheiden sich Plancha Grills?

Die auf dem Grillmarkt erhältlichen Plancha Grills werden auf unterschiedlichste weisen betrieben. Unterteilt werden diese in:

  • strombetriebene Planchas
  • gasbetriebene Planchas
  • feuerbetriebene Planchas

Die strom- und gasbetriebenen Plancha Grills sind in der Regel kompakte Modelle die dadurch einige Vorteile mit sich bringen. Feuerbetriebene Plancha Grills sind meistens große Guss- oder Edelstahlplatten die auf einem Feuerkorb oder –tonne befestigt sind. Die Unterschiede sowie die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Plancha Grills erfährst du im Folgenden.

Gasbetriebene Plancha Grills

Für gasbetriebene Plancha Grills wird wie beim Gasgrill für den Betrieb eine Gasflasche und entsprechenden Anschluss mittels Schlauch und Druckminderer benötigt. Beim Kauf eines gasbetriebenen Plancha Grill liegt der Schlauch und Druckminderer meistens dem Lieferumfang bei. Durch einen Gasregler und einer Piezozündung werden dann die Gasflamme bzw. Gasflammen unter der Grillplatte entfacht.

Die Vorteile des gasbetriebenen Plancha Grill:

  • Überall einsetzbar da die Gasflasche samt Grill mobil ist und man nicht auf eine Steckdose angewiesen ist
  • Gasbetriebene Plancha Grills sind in der Regel kompakte Geräte und lassen sich einfach verstauen
  • Durch die Gasflammen die ihre Hitze direkt auf die Grillplatte abgeben entstehen hohe Temperaturen
  • Schnelle Hitzeentwicklung, schnelle Einsatzbereitschaft des Plancha Grill

Nachteile eines gasbetriebenen Plancha Grill:

  • Es wird eine Gasflasche benötigt und diese sollte regelmäßig überprüft werden
  • Gasschlauch muss regelmäßig auf Dichtigkeit überprüft werden
  • Anwendung in geschlossenen Räumen nicht möglich

Gasbetriebener Plancha Grill

Verycook Plancha Grill
Barbecook Plancha Grill
Campingaz

Strombetriebene Plancha Grills

Bei einem strombetriebenen Plancha Grill wird lediglich eine 230V Steckdose benötigt. Wie bei einem elektrogrill Verlaufen Brennstäbe unterhalb der Grillplatte.

Die Vorteile eines strombetriebenen Plancha Grills:

  • Benutzung in geschlossenen Räumen möglich
  • Strombetriebene Plancha Grills sind in der Regel kompakte Geräte und lassen sich einfach verstauen
  • Sicherer Betrieb durch Strom (keine Flammen)

Nachteile eines strombetriebenen Plancha Grill:

  • Steckdose und eventuell ein Verlängerungskabel wird benötigt
  • Nutzungsgrenzen innerhalb größeren Gärten ohne flächendeckende Stromversorgung
  • Geringere Hitzeentwicklung der Grillplatte bzw. längere Wartezeiten bis die Grillplatte die entsprechende Hitze erreicht

Strombetriebener Plancha Grill

Plancha Tischgrill
Royal Catering
Cuisinart strombetriebener Plancha Grill

Feuerbetriebene Plancha Grills

Feuerbetriebene Plancha Grills sind auch unter dem Namen Feuerring bekannt. Sie ähneln meistens großen Feuerkörben oder –schalen mit einem „Deckel mit Loch“. Häufig sieht man auch Feuertonnen mit einer Grillplatte oben auf. Sehr beliebt sind diese feuerbetriebenen Plancha Grills auch im „Do it Yourself Bereich“ (DIY), da diese feuerbetriebenen Plancha Grills mit einem Feuerkorb, Brennschale oder Feuertonne und einer Edelstahlplatte mit Öffnung in der Mitte relativ einfach selbst gebaut werden können. Die Funktion des Feuerrings ist einfach. Mit Holzscheiten wird im inneren ein Feuer entfacht und die Flammen erhitzen die obenauf sitzende Grillplatte. Bei diesen Plancha Grills hat man den schönen Vorteil, dass sich unterschiedlich heiße Grillzonen auf der Platte ergeben.

Vorteile eines feuerbetriebenen Plancha Grill:

  • Enorme Hitzeentwicklung durch Feuer
  • Unterschiedlich heiße Grillzonen auf der Platte
  • Kombination der Grillarten „Plancha“ und direktes Grillen über der Öffnung in der Plattenmitte
  • Ansprechendes Design und Dekoration für den Garten
  • Absolut Outdoor geeignet. Kann im Freien stehen bleiben
  • Nutzbar auch als normalen Feuerkorb. Wärmequelle für kalte Tage

Nachteile eines feuerbetriebenen Plancha Grill:

  • Relativ groß und unhandlich
  • Der komplette Korpus wird heiß, dadurch Verbrennungsgefahr
  • Holzverbrauch relativ hoch
  • Benötigt Brennholz
  • Längere Wartezeit bis Grillplatte auf Temperatur ist

Feuerbetriebener Plancha Grill

Remundi Nero Grill
Longhorn Feuerplatte
Grillschale mit Grillplatte

Zusammenfassung der unterschiedlichen Plancha Grills und Modelle

Gasbetriebene und strombetriebene Plancha Grills ähneln sich sehr was die Größe, das Gewicht und den Einsatzbereich angehen. Sie sind mobil und lassen sich fast überall problemlos und schnell einsetzen. Auch die Reinigung (später mehr) ist durch eine abnehmbare Grillplatte einfach.

homesite_01_1920X1200px-960x600

http://www.feuerring.ch/

Feuerbetriebene Plancha Grills sind eher etwas für Liebhaber mit großem Garte oder Terrasse und entsprechenden Sitzmöglichkeiten um den Feuerring. Des Weiteren bietet sich der feuerbetriebene Plancha Grill für Personen an, die ohnehin mit Holz heizen und entsprechend Brennholz bevorratet haben.

Für welche Betriebsart man sich entscheiden sollte, ist davon abhängig wie oft mit diesem tollen Grill gegrillt wird. Seltenes Grillen spricht für einen strombetriebenen Plancha Grill. Dieser lässt sich einfach auf- und abbauen, ist schnell zu reinigen und nimmt einen geringen Platzbedarf beim Verstauen in Anspruch. Für ein häufiges Grillen, währenddessen auch gern mal das ein oder andere Rezept ausprobiert wird, spricht der gasbetriebene Plancha Grill. Die hohe Hitze eignet sich für zahlreiche Zubereitungsmethoden. Ebenfalls sind diese Planchas schnell auf- und abgebaut und lassen sich schnell verstauen.
Der Feuerring oder feuerbetriebene Plancha Grill ist ein toller Grill für jemand der ohnehin häufig im freien kocht und eine geeignete Terrasse oder einen geeigneten Garten hat. Die Hitzeentwicklung ist perfekt und bietet sehr viele Möglichkeiten der Zubereitung von Grillgut.

Aufbau, Betrieb und Ausstattung eines Plancha Grills

Ein Plancha Grill besteht in der Regel aus zwei Bauteilen. Zum einen der Korpus, bzw. das Gehäuse. Darin ist die Technik des Grills verbaut. Zum anderen aus der Grillplatte die auf den Korpus gesetzt wird. Trotz des kompakten Grillgröße, sollte das Gewicht, das insbesondere von der großen Gusseisenplatte kommt, nicht vernachlässigen.

Je nach Betriebsart (Strom oder Gas) verfügt der Grill über einen „Einschaltknopf“ (Strombetrieb) oder ein Gasregler mit Zündung (Gasbetrieb). Darüber wird schließlich die Heizspirale oder der Gasbrenner entfacht und geregelt. Je nach Menge der Heizspiralen oder Gasflammen, verfügt der Plancha Grill auf der Vorderseite ein oder zwei integrierte Hitzeregler.

Alle Grillplatten von Plancha Grills verfügen über einen gewölbten Rand, so dass bei leichter Schräglage des Grills (unebener Untergrund) kein Fett oder Flüssigkeiten von den Platten heruntertropfen. Des Weiteren ist die Grillplatte oft von Haus aus in eine Richtung leicht geneigt, so dass Fett in eine vorgesehen Öffnung fließen kann und von einem Fettauffangbehälter aufgenommen werden kann. Hochwertige Plancha Grills verfügen darüber hinaus auch oft über einen Spritzschutz an den Seiten und der Rückseite des Grills. Somit werden unschöne Flecken im Umfeld des Grills durch spritzendes Fett minimiert.

Bevor der Plancha Grill zum ersten Mal in Betrieb geht, sollte die Gusseisenplatte eingebrannt werden. Dies sorgt auch dafür, dass die Materialeigenschaften verbessert werden und beste Grillergebnisse erzielt werden können. Denn beim Einbrennen bildet sich eine Art Patina auf der Oberfläche, die kleinste Poren im Gusseisen verschließt. Die Patina beugt Rostbildung vor, vereinfacht die spätere Reinigung und hat sogar antihaftende Eigenschaften.

Einbrennen der Gussplatte

Für das Einbrennen der Gussplatte ist weder Vorkenntnisse, noch erhöhter Zeit- und Materialeinsatz erforderlich. Benötigt wird lediglich ein gutes, hitzebeständiges Öl. Hierfür bietet sich raffiniertes Erdnussöl an, da dies hohe Temperaturen am besten verkraftet.

Zum Einbrennen wird die Gussplatte mit dem Öl bestrichen und dann der Grill erhitzt. Im Netz findet man unterschiedliche Einbrennmethoden. Am häufigsten werden zum Beispiel einfach Bratkartoffeln auf der Plancha zubereitet. Nachdem die Bratkartoffeln im Öl schön knusprig und braun sind, ist auch die Oberfläche eingebrannt.

Reinigung und Pflege

Die Gusseisenplatte bietet durch ihre Materialeigenschaften perfekte Bedingungen um Grillgut darauf zu braten und zu grillen. Sie verfügt über eine konstante Hitzeverteilung und auch Hitzespeicherung. Um für viele Jahre Freude daran zu haben und beste Grillergebnisse zu erhalten, benötigt die Grillplatte ein Minimum an Pflege. Das erstmalige Einbrennen der Gussplatte, wodurch eine Patina auf der Oberfläche entsteht, haben wir im Kapitel zuvor bereits erwähnt.

Damit diese wichtige Patina nicht zerstört wird, ist es bei der Reinigung der Grillplatte sehr wichtig, dass weder scharfe Reinigungsmittel und Scheuertücher wie zum Beispiel Stahlwolle verwendet werden.  Das gilt übrigens für jeden Topf, Pfanne oder Platte aus Gusseisen.

Leider gibt es viel zu viele Grillratgeber die die Reinigung von Gusseisen mittels Spülmittel und Stahlwolle empfehlen und als kinderleichte Reinigungsmethode beschreiben!

Die Reinigung der Gussplatte erfolgt in 4 Schritten:

  1. Nach der Benutzung sollte der Grill nochmal auf Höchstleistung gestellt werden, sodass die Gussplatte noch einmal richtig heiß ist.
  2. Mit einem flachen Schaber werden grobe Rückstände abgeschabt
  3. Nachdem die Gussplatte abgekühlt ist, bzw. sobald keine Verbrennungsgefahr mehr besteht wird mit warmen Wasser und einem Schwamm oder Putzlappen die Oberfläche gereinigt.
  4. Nachdem die Gussplatte erkaltet ist, wird sie mit nur ganz wenig Öl bestrichen.