BHB-Grill OG

bhb_grill_mannschaft„Der Spaß am Grillen, und das perfekte Ergebnis sind es die uns anspornen neues zu Versuchen und bekanntes weiter zu Entwickeln. Mit dem Q [kuh] stellen wir unser erstes Projekt und somit auch unser Steckenpferd auf die Weide.

Im Vordergrund steht immer der Spaß am Grillen, die Spitzenqualität zum fairen Preis, und die dahinter verborgene Leidenschaft! Unsere Geräte müssen alle einfach zu Bedienen sein und lassen schnell alle Griller Herzen höher schlagen“.

BHB-Grill – Ein Start-Up aus Österreich

Name2Das Junge Start-Up Unternehmen „BHB Grill OG“ kommt aus Österreich und wurde von den Geschäftsführern Franz, Thomas und Markus gegründet. Ihr Ziel und Wunsch ist es, hohe Qualität zum fairen Preis anzubieten! Egal ob Zübehör: Grillzangen aus 100% Handarbeit (made in Germany) aus erlesensten Hölzern oder Spezielle Griller: Q[kuh], die Beste, Qualitativste und Preiswerteste Alternative zu anderen Herstellern oder Dutch Oven`s für Schichtfleisch und derartiges, BHB – Grill ist stets bestrebt, die etwas andere Art des Grillens an den Mann zu bringen!

Ihr Q[kuh] ist der erste Oberhitzegrill aus Österreich und kann es mit der Konkurrenz aus Deutschland durchaus aufnehmen. Betrieben wird der „Steakburner aus Österreich wie viele andere Oberhitzegrills mit Gas und erreicht laut Herstellerangaben über 700°C.

Daten und Fakten zum Start-Up BHB-Grill OG

Name:BHB-Griller OG
WebseiteLink zur Website
Anschrift:BHB Grill OG
Niederaching 6
A-4722 Bruck-Waasen
Österreich
Kontakt:

info@bhb-grill.at

Oberhitzegrill:Q[kuh]
Zum Testbericht >>
Bezugsquelle bei Amazon:Q[kuh] kaufen

BHB-Grill Logo

Tom (Thomas) Geschäftsführer von BHB-Grill im Interview

bhb_grill_mannschaft_Banner

1. Hallo Tom erzähl uns doch etwas über deine Firma und wie die Idee entstand, einen Oberhitzegrill zu entwickeln.
Wie in Österreich alle guten Ideen entstehen – mit dem Satz: halte mal mein Bier, das probiern wir jetzt!
Aus einem Steinzeit ähnlichem Grillversuch entstand dann der 1. Prototyp und somit auch die Hürden.
Denn neben Patentrechtsprüfungen erwartete uns noch die Bürokratie der CE-Prüfung (dauer ca 6 Monate) die wir nach einigen Anpassungen mit bravour bestanden (über die Kosten für ein Start Up will ich jetzt gar nicht reden..) und um eben diese Prüfungen überhaupt machen zu können, entschieden wir uns volles Risiko einzugehen und eine OG zu gründen. Unser einstiger Gedanke dazu war: „Was die Jungs vom „Beefer“ können, schaffen wir auch“.
Dies aber zu einem erschwinglichen Preis für den Endkunden. Wenn wir über diese Kosten und mMühen von Anfang an Bescheid gewusst hätten, wäre es leicht möglich, dass es uns heute gar nicht gäbe…

2. Erzähle uns etwas über euren Oberhitzegrill. Was sind die Besonderheiten? Wie ist die Handhabung?
Wir haben uns auf das konzentriert, was man wirklich braucht!
Keine Doppelwandigkeit, wo sich der Dreck drinnen sammelt und sich im Garten vielleicht Spinnen und Co. einsiedeln, kein „stufenlos verstellbarer Rost schnickschnack“ ( man arbeitet sowieso zu 90% am maximum),
keine Tragegriffe ( wer bitte trägt seinen heißen Grill spazieren?…), einfache Handhabung, einfach zu reinigen, keine Ecken und Kanten wo sich Dreck ansammelt… Das waren unsere Ziele.
Darum ganz einfach: Einheizen, Steak rein, fertig. Ohne Zauber und Schnickschnack!

3. Was ist der Vorteil beim Grillen mit einem 800°C heißen Oberhitzegrill?
Unbefangene Tests haben uns 870°c bestätigt. Diese hitze erfindet Fast Food neu!
Nämlich „healthy fast food“. Ein 4cm Steak ist dadurch in ca 5 min. außen schön knusprig und innen perfekt medium. Besser, gesünder und vor allem schneller gehts kaum! Aber so ein heißer Oberhitzegrill produziert genauso die besten und knusprigsten Käsekrainer, Spieße, Lachs, Burger, uvm.
Der größte Vorteil ist eben, dass kaum Fleischsäfte austreten und das Menü knusprig gegrillt werden kann.

4. Lässt sich der Q[kuh] auseinanderbauen um so einen einfachen Transport und eine einfache Reinigung zu ermöglichen?
Für den Transport: nein.
Aus dem einfachen Grund: Es ist nicht nötig, denn unser kompakter Q [kuh] hat nur knappe 9kg.
Ansonsten ist es natürlich möglich. Wobei wir hier auf möglichst viele glatte Flächen geachtet haben. Durch lösen von ein paar schraubverbindungen ist unser Gerät leicht auseinander genommen.

5. Hast du für unsere Leser sonst irgendwelche Tipps, Erfahrungswerte oder Hinweise zu eurem Oberhitzegrill?
Ein toller Tipp sind Burger vom Q [kuh].
Der Bacon dazu wird super knusprig und auch das Überbacken des Laibchen mit Käse ist ein Traum. Ansonsten ist grundsätzlich ziemlich alles möglich. Mit top Ergebnissen!

6. Was ist dein liebstes Steak vom Q[kuh]? Was sollten Griller mit eurem Oberhitzegrill unbedingt einmal ausprobieren?
Grundsätzlich das Rip Eye, da das Fett durch die extreme Hitze einen traumhaften Geschmack entfaltet. Jedoch habe ich gerade das Steak vom Wollschwein neu für mich entdeckt! Ein wahrer Geheimtipp!! Dazu haben wir in Peuerbach einen Spezialhändler (www.einfach.at) die Steaks von ihm können (trotz Schweinefleisch) medium gegrillt werden! Ein wahrer Traum!! Unbedingt testen!!

Der Q[kuh] Oberhitzegrill

Preis: EUR 439,99

(0 Kundenbewertungen)

Jetzt bei Amazon kaufen

In Kürze dürfen wir den Q[kuh] Oberhitzegrill der Firma BHB-Griller testen.
Den ausführlichen Testbericht findest du dann bald auf unserer Homepage.

An dieser Stelle auch nochmal ein großes Dankeschön an Franz, Thomas und Markus für die zur Verfügungstellung des Grills und dem Interview!

 

Gourmetfleisch.de - alles frisch!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*